Tuesday, December 11, 2012

Produkttest: Fotobuch - Teil 1 - Die Software [Pixum]

Hallöchen ihr Lieben,
Pixum
ich habe ja letztens schon angekündigt, dass ich von Pixum das freundliche Angebot erhalten habe, mir dort ein Fotobuch erstellen zu dürfen, um anschließend darüber zu berichten. Daher möchte ich euch heute den ersten Teil dieses Produkttests präsentieren! Sorry, dass es wieder etwas gedauert hat, aber wir haben eine ziemlich eklige Zeit mit Magen-Darm und Erkältung hinter uns. Die Zeit am PC war daher nicht nur begrenzt, sondern quasi nicht vorhanden.


Zuerst einmal sollten wir die grundsätzliche Frage klären, wer oder was Pixum eigentlich ist: Im Grunde genommen ist es ein umfangreicher Onlineshop, dessen Sortiment zahlreiche Artikel rund um das Thema "Fotos" umfasst:

- Fotobücher
- Abzüge von Fotos
- Poster
- Leinwände
- eine riesige Auswahl an Fotogeschenken
- Kalender
- Gruß- & Weihnachtskarten

Für jeden, der (wie ich) also gerne mal die Digicam (oder Spiegelreflex ... mag mir nicht mal ein Shop eine Spiegelreflexkamera zum Testen überlassen *große, runde Augen mach*) zückt und die Speicherkarte mit Schnappschüssen, Familienfotos oder sonstigen Bildern zuknallt, dürfte dieser Shop eine wahre Fundgrube sein.

Pixum Fotobuch
Gerade in Bezug auf die Fotobücher. Ich meine, nichts gegen das gute alte Fotoalbum (oder, wer kreativ ist und den Aufwand nicht scheut: das Scrapbook) - aber die Möglichkeit, ein individuelles Fotobuch mit relativ wenig Mühe zu gestalten und es sich einfach zuschicken zu lassen, spricht mich persönlich eben stark an.
Pixum Fotobuch Formate
Pixum hält eine große Auswahl verschiedener Fotobuchformate und Optionen zur Gestaltung bereit, so dass jeder Geschmack abgedeckt sein dürfte. So lässt sich hier das kleine, quadratische Fotobuch ebenso gut designen, wie ein normales DIN A4 Heft. Je nach Format ist es möglich, unter verschiedenen Covern (Soft, Hard, Leinen, Kunstleder, etc.) auszuwählen.
Ein Pixum Fotobuch enthält standardmäßig 26 Seiten, was jedoch nicht gleichbedeutend mit 26 Bildern ist - schließlich kann man fast beliebig viele Fotos pro Seite einarbeiten. Wenn das jedoch nicht ausreicht, um beispielsweise einen herrlichen Urlaub in Bildern zusammenzufassen, erhält man die Möglichkeit, jeweils 8 zusätzliche Seiten dazuzukaufen. Die Preise dafür rangieren zwischen 2,00 und 10,00€.
Pixum Fotobuch Software Download
Um das Pixum Fotobuch gestalten zu können, muss der interessierte Nutzer erst einmal eine entsprechende Software von der Seite downloaden. Mit einer guten Internetverbindung (wer hat die heutzutage nicht?) geht das innerhalb weniger Sekunden. Anschließend folgt eine kurze Installation, welche weitestgehend vom Programm selber übernommen wird. Die Software installiert (mit Erlaubnis) zwei Desktopsymbole und ist danach über "Pixum Fotobuch" aufrufbar.


Pixum Fotobuch Software Start
Sobald die Software gestartet wurde, öffnet sich die Anfrage, ob man das Fotobuch lieber selber gestalten oder durch einen Assistenten erstellt haben möchte. Am Anfang habe ich mich für Möglichkeit zwei entschieden - nur, um mal zu sehen, wie so ein Fotobuch aussehen könnte. Leider kann der Assistent nicht meine Gedanken erraten und packt die Fotos relativ unsortiert zueinander. So kann man sich zwar einen netten, ersten Eindruck über das mögliche Aussehen verschaffen, müsste aber viel Mühe investieren, um die Fotos dann doch selber thematisch zu ordnen.
Aus diesem Grund empfehle ich jedem die Option des selber Erstellens.
Pixum Fotobuch Software Assistent

Pixum Fotobuch Software Format wählenPixum Fotobuch Software Bilder wählenAnfangs legt man dann fest, welche Art von Fotobuch man gestalten möchte (Format) und welche Bilder dazu genutzt werden sollen. Dazu wählt man den jeweiligen Aufenthaltsort der Fotos aus und zieht diese in das darunter liegende Feld. Das hat den Vorteil, dass die Software bei jedem bereits verwendeten Foto einen kleinen, grünen Haken setzen kann, so dass man, selbst nach dem Speichern und erst viel späteren wieder Öffnen der Datei, niemals den Überblick über die bereits verwendeten Dateien verliert.





Anschließend kann man Seite für Seite nach eigenem Gusto gestalten:

- man zieht eines oder mehrere Bilder auf die Seite und platziert sie
- man kann die Größe der Bilder verändern
- man kann sie drehen
- man kann verschiedene Layoutvorschläge nutzen oder diese abwandeln
- überflüssige Bilder lassen sich löschen
- man kann aus einer großen Auswahl an Hintergründen für jede Seite einen Background einfügen
- man kann Texte einfügen
- man kann das Buch mit kleinen Grafiken aufhübschen
Pixum Fotobuch Software Seite auswählenPixum Fotobuch Software Layout bearbeiten
Pixum Fotobuch Software Hintergrund bearbeitenPixum Fotobuch Software Grafik einfügen
Pixum Fotobuch Software Fotos einfügen

Pixum Fotobuch Software verschiedene Projekte
Ich empfehle jedem, der sich große Mühe mit der Gestaltung der Seiten gibt, sein Projekt immer wieder abzuspeichern! Mir ist es nämlich zwischenzeitlich einmal passiert, dass die Software abgestürzt ist und nur eine grobe Sicherungskopie zu retten war. Außerdem kann man sich damit den Luxus gönnen, an einem Projekt so lange zu feilen, bis es perfekt ist - und wenn diese Arbeit mehrere Tage in Anspruch nimmt.
Tipp: Ein gespeichertes Fotobuch kann bei Bedarf ja auch immer wieder bestellt werden - also sollte man die von der Software angelegten Ordner nicht voreilig löschen!
Pixum Fotobuch Software bestellen
Auf diese Weise habe ich mir ein wirklich wunderschönes Fotobuch mit den aktuellsten Schnappschüssen meiner Tochter zusammengestellt und zuliefern lassen.
Darüber werde ich jedoch im zweiten Teil des Produkttests schreiben ;-) Bis dahin bleibt mir nur, ein Fazit bezüglich der Software zu ziehen:


Pixum Fotobuch Software Menü
Für mich persönlich war das Erlernen des Umgangs mit der Software eine schnelle und simple Sache, da ich ja bereits öfters schon einmal mit derartigen Programmen gearbeitet habe. Doch auch absolute Anfänger sollten wenig Probleme damit bekommen, da die meisten Anwendungen auf simplen "Drag&Drop"-Befehlen basieren. Ein Rechtsklick mit der Maus öffnet das Bearbeitungsmenü und ermöglicht das Feintuning - auch dies ist kein Hexenwerk.
Ich finde den Service von Pixum in Sachen Fotobuch somit äußerst empfehlenswert für jeden, der mal wieder ein hübsches Fotobuch gestalten möchte.

3 comments:

  1. hallo liebes !
    ich habe gesehen dass du meinen blog verfolgst! danke dafür ♥
    da ich vor kurzem meine blogadresse geändert habe, werden bei einigen, die
    mich schon länger verfolgen leider keine neuen posts mehr im dashboard angezeigt.
    ich würde mich also freuen, wenn du mich kurz aus der leseliste nehmen und dann
    direkt neu verfolgen würdest. so siehst du auch gleiche meine neuen posts !
    danke und viele grüße
    nathalie von Fashion Passion Love ♥

    ReplyDelete
  2. Wir haben bisher noch nie über ein Programm ein Fotobuch erstellt, sondern immer "manuell". Da in diesem Jahr aber mindestens zwei Mal ein Familienurlaub ansteht, werden wir Pixum wohl mal testen. Danke für den Tipp!

    ReplyDelete
  3. Du hast wirklich einen tollen Blog mit interessanten Posts. Würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust. Vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu. Behalte deinen Blog ab jetzt im Auge!

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    ReplyDelete

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates