Wednesday, August 3, 2011

Aktion: Bloggen für die Tafeln

Guten Morgen meine Lieben,
hier sitze ich, nach gewohnter Manier, mit einer feinen Tasse Kaffee aus unserer Senseo und weiß genau, wenn mich der Hunger auf ein Stück Kuchen packen sollte (öhm, später dann ... wenn man nicht mehr offiziell von Frühstückskuchen reden würde), kann ich unbesorgt alle Zutaten zusammensuchen und drauflosbacken.
Noch vor zwei Tagen waren einige Stücke diverser Köstlichkeiten verfügbar. Ich hätte nur aufstehen müssen und mir den Teller vollpacken können.

Doch es gibt Leute, die können das nicht. Weil sie das Geld, was sie haben, in Grundnahrungsmittel investieren müssen und selbst damit schwer oder gar nicht über die Runden kommen.
Ja, es gibt Armut in Deutschland - auch wenn unser Sozialsystem gewiss nicht das Schlechteste ist.
Trotzdem hungern Menschen; viele können nicht "mal eben" in ein Geschäft gehen und sich neue Kleidung kaufen .. von Möbeln oder Luxusgütern ganz zu schweigen.

Von daher bin ich froh, dass es bei uns Organisationen wie die Tafeln gibt, welche Essen sammeln und an die weitergeben, die es bitter nötig haben.

Warum ich das Alles schreibe?
Naja, neben dem Aspekt, vielleicht mal darüber nachzudenken, dass es uns wirklich gut geht - auch wenn wir nicht (oder nicht oft) in den Urlaub fahren können, das nächste Auto wieder nur ein Gebrauchtwagen wird und wir Restaurantbesuche auf einmal im Monat reduzieren, gibt es noch einen sehr speziellen Grund.

Die Tafeln und Kaffee.de haben sich zusammengetan und eine Aktion ins Leben gerufen, die sich an uns Blogger richtet.
So kann jeder, der einen Bericht über die Aktion als Eintrag auf seinem Blog verfasst, mitmachen und helfen.
Denn für jeden Artikel wird ein Stück Kuchen für Bedürftige gespendet. Und ab jedem 25. veröffentlichten Bericht werden nochmal 500g Kaffee obendrauf gelegt (was ja mehreren Tassen Kaffee passend zum Kuchen entspricht).

Ich sehe schon einige ihre Köpfe schütteln und sagen: 
"Warum ausgerechnet Kuchen? Gibt es nicht sinnvollere Sachen wie z.B. Brot?"

Klar wäre das "ernährungstechnisch" sinniger - aber bitte bedenkt Folgendes:
Auch wer in Armut lebt, ist und bleibt ein Mensch. Und ein Mensch lebt nicht wie eine Maschine, d.h. man kann nicht einfach sagen, er braucht am Tag 200g Brot, 250ml Milch, ein Ei, 3 Scheiben Wurst und 5 Kartoffeln und er ist glücklich, weil er damit satt wird.

Gerade der, der nicht viel hat, wird sich über den kleinen Luxus eines leckeren Stückes Kuchen und einer frisch aufgebrühten Tasse Kaffee sehr freuen.

Von daher mache ich gerne mit und unterstütze die Aktion.
Ich meine, wenn nicht ich, wer dann?
Man kann sich nicht ständig darauf verlassen, dass Andere tätig werden und für eine bessere Welt sorgen.
"Ach, die machen das schon!" ist out.
"Ja, ich helfe mit!" ist in.

Und ja, Kaffee und Kuchen machen die Welt besser.
Das ist das, wofür ich auch stehe. Ich liebe Backen! Der Duft von frischem Gebäck verheißt mir Wohlfühlen, Geborgenheit, Zuhause & Familie.
Es ist Unbeschwertheit, Freude und Glück.

Wenn also ein schlichter Blogeintrag einem Menschen zu diesem einen kleinen Moment des Glücks verhelfen kann, dann bin ich dabei.

Ich hoffe inständig, dass die Aktion viele viele viele Teilnehmer finden wird und sich vielleicht sogar der Ein oder Andere von diesem Eintrag hier dazu inspirieren lässt, mitzumachen.
Das würde mich sehr glücklich machen.

Solltet ihr mitmachen wollen, findet ihr alle wichtigen Informationen auf den Aktionsseiten der Tafeln oder bei Kaffee.de.
Viele weitere Infos sind aber, meiner Meinung nach, nicht nötig - ihr schreibt euren Beitrag, schickt den Link via e-Mail an redaktion@kaffee.de und erhöht somit den Kuchencounter um eins :-)
(aktuell sind wir bei: 136 Stücken Kuchen und 272 Tassen Kaffee .. da geht noch mehr!)

Myblog.de und Blogg.de unterstützen die Kampagne auch - super :-)

Ich persönlich möchte mich ganz herzlich bei Elschummi bedanken, ohne deren Beitrag ich gar nicht auf diese Aktion aufmerksam geworden wäre.
Danke :-*

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
(Erich Kästner, 1899-1974)


Teilnehmende Blogs
  • Elschummi - Wie gesagt, ihr Beitrag hat mich erst auf die gesamte Aktion gebracht! 
  • Zahnfeee - Wie süß! Sie hat meinen Artikel entdeckt und auch gleich gebloggt! Ich fühle mich so geehrt - Danke Danke Danke :) Übrigens ist ihr Bericht ganz klasse geworden - absolut lesenswert.
  • M. -  Auch hier ein Artikel für die Aktion :D
Wenn ihr auch einen Eintrag über diese Aktion verfasst habt (völlig egal, ob ihr durch mich oder durch jemand ganz Anderen darauf aufmerksam geworden seid), dann hinterlasst mir hier einfach einen Kommentar (mit Link zu eurem Blog/Beitrag) und ich schreibe euch mit auf die Liste :)

5 comments:

  1. danke fürs folgen, bin jetzt auch bei dir :) gglg!

    ReplyDelete
  2. Huhu Alex Danke für das Verlinken und die nette Worte. Dein Bericht ist auch super klasse den habe ich doch gern verlinkt. Mit dem Kommentar bist du mir zu vorgekommen fast hätte ich vergessen hier zu schreiben.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    herzliche Grüße zahnfeee

    ReplyDelete
  3. :) ich freu mich das du bei mir liest, ich habe auch schon sehr interessante sachen bei dir gefunden :)

    ReplyDelete
  4. hallo, wow, was für ein schöner beitrag zu der aktion ... toll ... ich hab auch mitgemacht ...
    grüße von m.

    ReplyDelete
  5. Viele denken sicher, die Tafel sei eine gute Einrichtung. Beim ersten Nachdenken mag das so erscheinen. Doch da es sich dabei um ein weit ernsthafteres Thema handelt, als dass viele es vermuten, empfehle ich jedem, sich tiefgründiger mit der Thematik auseinander zu setzen. Ich habe dies getan - mit aller gebotenen Ernsthaftigkeit.

    Natürlich gibt es sehr viele Menschen, die finanziell sich keine ausreichende Nahrung mehr leisten können. Dass dies so ist ist durch verschiedene Faktoren begründet.

    In einem Kommentar dies ausführlich darzulegen, würde den Rahmen sprengen, deswegen in Stichpunkten:

    -arbeitswilligen Existenzgründern wird ein eigenes Standbein viel zu schwer gemacht

    - Alleinerziehende stehen vor der Wahl "um die Kinder kümmern" ODER "arbeiten"

    - Heimarbeit für Alleinerziehende wird kaum angeboten bzw. wirft nicht genug ab. Selbständigkeit, meist Vorraussetzung dafür, scheitert an den immensen Formalien

    - Jobcenter leisten alles, nur keine effektive Hilfe zur Selbsthilfe

    - Rentner können von Minirenten ihren Lebensstandard nicht mehr sicherstellen

    - Mieten, Strom und andere Fixkosten sind exorbitant hoch, so dass für eine gute Ernährung kaum was übrig bleibt

    - Jobcenter kürzen Leistung, sogar wenn der Sachbearbeiter fehlerhaft arbeitet

    - Jobcenter dürfen sich bei Bewilligung so lange Zeit lassen, wie sie wollen. So dass Menschen ohne Eigenverschulden z. B. Wohnung verlieren oder der Leistungsbezug Monate lang auf sich warten lässt.

    Das sind nur einige Aspekte, die den Gang zur Tafel notwendig machen.

    Dennoch ist die Tafel kontraproduktiv, denn die Armut, die es tatsächlich macht, ist von der Politik verursacht - nicht ganz uneingennützig.

    Sieht man fern mit offenen Augen, kann und darf einem die Hatz auf Hartz-4-Familien nicht länger verborgen bleiben. Assozial, Säufer, Dauerkippenqualmer, die sich um alles kümmern, nur nicht um Arbeit und Kinder.

    Die Tafel wird so, trotz der ehrbaren Absichten der Ehrenamtlichen zum Pranger für Versager par excellance. Der Staat nimmt dies dann als Begründung, warum Familien mehr Hilfen, Kontrollen und Sanktionen brauchen. Langfristig werden so die Armut, die staatliche Reglementierung sowie die Eingriffe des Staats in Menschenleben stetig zunehmen - Ende offen.

    Anstatt die Tafel zu unterstützen oder zu Spenden helfe ich schon seit vielen Jahren dort, wo ich direkt meine Hilfen an die richtige Stelle bringe: nämlich an die "Bedürftigen" - schnell, unkompliziert und so, dass es die Menschenwürde nicht verletzt. Gleichzeitig lasse ich den Staat wissen, wo er mal wieder etwas versäumt hat. Denn der liefert liefer Panzer an Extremländer, investiert in Projekte, die fernab jeglicher menschlichen Würde und Menschenrechte liegen usw.

    LG, Die Familienmanagerin

    ReplyDelete

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates