Saturday, July 16, 2011

Osterspecial # 02 - feine Hasenpopöchen

Ja, ihr lest richtig!
Ein Osterspecial.
Im Juli.
Hatte ich nicht gesagt, dass ich verrückt bin? Hatte ich nicht gesagt, dass ich noch uralte Bilder/Rezepte herumgammeln habe, die ich schon ewig bloggen will, aber mich nie dazu aufrappeln kann?

Wie dem auch sei ... die Idee zu diesen Muffins (oder Cupcakes .. je nachdem, welchen Teig ihr verwenden wollt) kam mir nicht selber, ich habe diesen Weblog hier entdeckt:

Niedlich. Süß. Kitschig. Einfach perfekt.
Ach ja, dass die Seite auf Spanisch ist, stört ja wohl nicht, oder? Kann zwar kein Wort verstehen, aber die Bilder alleine haben schon eine enorme Aussagekraft.

Leider habe ich zu spät gesehen, dass es zwei Varianten der Törtchen (hah!) gab .. einmal das Popöchen und einmal die Vorderseite .. so habe ich eben nur kleine Hintern fabriziert.
Lalalalalaaaaaa ...

Ja, ich weiß, so schön und perfekt wie auf der Originalseite waren meine bei Weitem nicht - basiert auf dem Zeitmangel, der an dem Tag herrschte.
(Wir wollten schon am frühen Morgen bei Schwägerschwupsidupsi sein und ich musste sowohl die Popöchen als auch eine Ladung Hefehasen noch fertigstellen .. da wurde die Zeit knapp, wurden die Bewegungen fahrig und das Endergebnis litt.)

Ein richtiges Rezept will ich hier gar nicht neu aufschreiben (ein Grund, warum ich ausgerechnet dieses hier für heute gewählt habe, haha), da ich ja schon einige Grundteige für Cupcakes/Muffins bereits eingestellt habe.

Sucht euch einfach etwas aus:
  • oder ihr nutzt einfach eine Fertigmischung eurer Wahl, davon gibt es heutzutage ja auch eine riesige Auswahl

Bereitet die Törtchen zu und lasst sie ordentlich abkühlen.

Jetzt braucht ihr ein Frosting:


Den Überzug zubereiten. Mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben - es soll nachher an eine Wiese erinnern, unter welcher der Kaninchen/Hasenbau versteckt ist.

Mit einem Messer und einem Teelöffel habe ich nun kleine Löcher in die Oberseite der Törtchen gestochen (und sie etwas ausgehölt).
Das Frosting überall auf den Muffins/Cupcakes verteilen (auch im Loch, damit der Hasenpopo dort kleben bleibt).

Jetzt kann man aus gefärbtem Marzipan (oder Fondant, wenn man welchen zur Hand hat), den Hasen formen:

- je eine große Kugel als Hinterteil, mit einer ganz kleinen Kugel als "Puschel"
- je 2 Ovale (leicht plattgedrückt) mit 2 kleineren Ovalen (sehr platt) draufgeklebt als Füßchen

Diese Einzelteile werden so drapiert, dass es (mehr oder weniger, hust hust) aussieht, als würde gerade ein kleiner süßer Hase in seinem Bau verschwinden.
Wie man sieht, habe ich zwei verschieden eingefärbte Marzipansorten verwendet.

Man kann auch noch kleine Dragée-Eier dazulegen.

Ja, ich weiß - meine Kreation kommt an die Originale nicht heran =P

0 comments:

Post a Comment

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates