Saturday, April 16, 2011

Zwiebelsahnehähnchen mit Gemüse

*****Update*****
Zwar ist die Sache um Japan noch nicht vorbei (wird es das jemals?), aber es ändert nichts an der Tatsache, dass das Leben hier ganz normal weitergeht.
Darum werde ich mein gewohntes Posten wieder aufnehmen und einfach diese Nachricht vor jeden Beitrag schalten - mit den 3 relevanten Links, die jeder anklicken darf, der etwas für die Menschen tun will, die es im Moment so schlecht getroffen haben.




Manchmal hat man richtig Lust, etwas ganz Neues auszuprobieren - jede Woche dieselben Standardgerichte sind schließlich langweilig und öde.
Und Dank solcher Seite wie Chefkoch.de gehen einem die Rezeptideen (bzw. die Ideen anderer Leute) auch nie aus.

Letztens hat mich also der Wunsch nach einem neuen Gericht gepackt und ich habe mal die Datenbank ein wenig durchstöbert.
Und was sahen meine entzündeten Augen dort? Ein Rezept für Zwiebelsahnehähnchen; hörte sich nicht nur lecker an, nein, die Zutaten dafür waren auch allesamt im Hause.
Ein perfekter Zufall.
Ich bin überrascht gewesen, wie fix und einfach das Gericht nachzukochen war, Hühnchen zerstückeln, Zwiebeln ebenso behandeln, Soße kochen und dann alles in einen Pott und backen.
Gibt es etwas Einfacheres?
Der Geschmack war übrigens hervorragend - was eventuell an der Zutat "Gemüsebrühe aus Instantpulver" liegt =P Hallo Glutamat ...
Egal, es ist immerhin schon ein Schritt weiter als "Fixtütchen aufreissen".
Irgendwann habe ich dann auch bestimmt mal Lust, alle meine Fonds selber zu Kochen, niedlich in Gläser zu verpacken und sie bei Bedarf hervorzuholen (und dann damit anzugeben, dass kein Glutatmat drin ist).
Irgendwann mal. Wenn ich meinen eigenen Gemüsegarten habe, in dem ich liebevoll handgezüchteten Mais, Sellerie und Kohlrabi anbaue. *unschuldig schau*
Spätestens dann, ich schwöre es.

Bis dahin tut es die Gemüsebrühe aus dem Glas für mich. Immerhin, ich weiß, dass ich mich damit nicht beim perfekten Dinner anmelden sollte ;-)

Aber jetzt ist Schluss mit dem vielen Gequatsche, ich rücke endlich mit dem Rezept heraus - wieder mal ein Fundstück aus dem CK (Chefkoch.de) ... hier ist das Original.

Zwiebelsahnehähnchen mit Gemüse

Zutaten:
- 500g Hähnchenbrust (oder mehr/weniger, je nach Hungergefühl)
- ca. 250-300g Gemüse (ich nehme Suppengemüse (TK), weil da alles drin ist, was wir mögen)
- 350g Zwiebeln (ich nehme weniger, meistens 2 große oder 3-4 kleine Zwiebeln)
- 200ml Sahne
- 150ml Gemüsebrühe
- ein TL Mehl, gehäuft
- optional: Salz&Pfeffer (empfinde ich als unnötig)
- Butter (zum Anbraten)
- Käse zum Überbacken (welcher und wieviel überlasse ich eurem Geschmack)

Zubereitung:
Ofen auf 175° Umluft vorheizen und eine Auflaufform bereitstellen.
Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden und in die Auflaufform geben. Das Gemüse darüber streuen.
Zwiebeln schälen und kleinschneiden (je nachdem, wie man es mag, kann man sie ganz fein stückeln oder nur sehr grob zuschneiden) und in einem Stückchen Butter (Esslöffel) anbraten.
Dann das Mehl hinzufügen und andicken lassen - aber nicht zu lange, eigentlich relativ fix nach dem Mehl die Sahne und die Brühe hinzugeben.
Kochen lassen, bis die Soße die gewünschte Sämigkeit hat (evtl. mit noch ein wenig Mehl nachhelfen, falls die erhoffte Kosnistenz nicht erreicht wird).
Die Soße kann nun über das Geflügel und das Gemüse gegossen werden.
Mit geriebenem Käse bestreuen (wir nehmen meistens eine ganze Packung, da mein Mann Käse liebt) und im Ofen 20-25 Minuten backen lassen.
Dazu gibt es bei uns Rösti oder Kroketten - wobei ich nicht ausschließen möchte, dass wir demnächst auch mal Reis dazu essen werden.

0 comments:

Post a Comment

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates