Tuesday, March 15, 2011

Mein Kumpel, die Küche

In allen meinen Rezepten, die etwas mit Backen zu tun haben, erwähne ich, dass ich mit Umluft backe. Auch wenn im Originalrezept normale Unter/Oberhitze verwendet wird.
Man könnte meinen, dass dies aus einer "backreligiösen Überzeugung" heraus geschieht - frei nach dem Motto "Nur Umluft bringt mich ans Ziel".
Dem ist nicht so.

Mein süßer kleiner Ofen hat schlicht und ergreifend nur Umluft und bietet mir nichts Anderes an.

Von daher bleibt mir nur übrig, mich damit abzufinden und die Rezepte so zu backen, wie mein Ofen es kann und nicht so, wie es vorgeschrieben wird.
Mag sein, dass Umluft nicht für alle Speisen das Idealste ist - gelesen habe ich so etwas in der Art schon das eine oder andere Mal.
Dennoch kann ich nicht sagen, dass mir bis jetzt etwas schrecklich misslungen wäre - und selbst wenn mal was daneben gegangen ist, dann lag es mehr an meiner Experimentierfreude oder meiner Schludrigkeit.
Ich könnte nicht sagen, dass mir mal irgendetwas in die Hose gegangen sei, weil ich es mit Umluft zubereitet habe.

Wer trotzdem lieber mit Ober/Unterhitze arbeitet (arbeiten muss), der wirft einen Blick in die verlinkten Originalrezepte - dort findet man meist die gesuchte Temperaturangabe für Ober/Unterhitze.
Oder man addiert einfach gute 20° zu meinem angegebenen Umluftwert hinzu.
Jedenfalls mache ich es so - ich ziehe diesen Wert von der besagten Temperatur ab, wenn das Gericht auf Ober/Unterhitze eingestellt ist.
Aber auch das kann manchmal nicht ganz hinkommen - so steht im Rezept etwa 190° und ich verwende nur 150°, obwohl ich rein rechnerisch 170° benutzen müsste.

Da kommt dann noch ein ganz anderer Faktor ins Spiel. Der, bei dem euch kein Rezept der Welt helfen oder Hinweise geben kann.

Das Geheimnis ist: ich kenne meinen Ofen.

Mein Schnuggelchen hat wirklich Power; und wenn ich die Hitze zu hoch einstelle (obwohl rechnerisch richtig), habe ich Briketts anstelle von Keksen.
Daher korrigiere ich manchmal noch weiter nach Unten, weil ich genau weiß, dass diese Temperatur dann immer noch mehr als ausreichen wird, um den Kuchen / die Kekse / die Muffins / den Auflauf gut gelingen zu lassen.

Dieser Faktor basiert auf Erfahrung. Auf Erlebnissen mit der eigenen Küche.

Ich habe meine immerhin schon gute 3 Jahre; sie hat mich fast von Anfang an in meiner Beziehung mit meinem jetzigen Ehemann begleitet.
Wir haben sie damals für kleines Geld gekauft - mit bereits stolzen 15 Jahren auf dem Buckel. 
Mehr konnten wir uns zu dem Zeitpunkt nicht leisten.
Und ich muss sagen: ich habe es bisher nie bereut.
Meine kleine Küche und ich sind zu einem tollen Team zusammengewachsen - auch wenn sich das ziemlich seltsam anhört. Ich kenne ihre Eigenheiten, habe sie selber ausgestattet und erweitert und im Grunde dort das Richtige Kochen und Backen für eine Familie gelernt und geübt (und ich lerne und über noch immer).

Ich bin fest davon überzeugt, dass gutes Kochen & Backen auch davon abhängig ist, wie gut man sich in seiner Küche auskennt.
Daher würde ich jedem Anfänger raten, sich gründlich mit seiner Küche und ihren Eigenheiten auseinanderzusetzen, um am Ende gute Ergebnisse zu erzielen.

Aus diesem Grund sind Angaben von Backzeiten, Temperaturen und und und und nur "Richtlinien" - sie müssen an jeden Ofen, jeden Herd einzeln angepasst werden.
Dies geht aber nur, wenn man genug Erfahrung hat um zu wissen, wie man anpassen muss.

Seid also nicht verdrossen, wenn mal eine Backzeit länger dauert, als angegeben. Oder eure Hitzezufuhr zu hoch war, obwohl ihr euch genau ans Rezept gehalten habt.
Hakt es als Erfahrung ab und passt euch (das Rezept) das nächste Mal entsprechend an.

Gerade am Anfang ist das frustrierend - und schade um die Zutaten, wenn sie komplett verdorben worden sind :-(
Doch mit der Zeit kommt man immer besser klar .. ihr wisst schon .. "Übung macht den Meister" ...

Ach je, warum schreibe ich das Alles nur ;-) Klingt doch ein wenig schrullig, das gebe ich zu. Dieser Gedankengang entwickelte sich eben, als ich einen Kuchen gebacken habe - und ich fand ihn, trotz aller Schrulligkeit, doch interessant genug zum Aufschreiben.
Passiert halt ^_^

0 comments:

Post a Comment

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates