Tuesday, February 1, 2011

Amaretto-Mandel-Walnuss-Kuchen

Gestern habe ich spontan einen Minigeburtstagskuchen für die Chefin meines Mannes gebacken.
Mir war zwar klar, dass sie (und ihr Mann auch .. achja, mein Mann auch .. und mein Papa und der Ehemann meiner Schwiegermama .. öhm ja, Februar ist ein toller Monat :-) ) Geburtstag hat, dennoch kam es etwas überraschend (ich hatte immer einen späteren Termin im Kopf).
Wie es aber der Zufall so wollte, bin ich gerade wenige Stunden vorher über einen astreinen Minikuchen (für eine 18er Form) gestolpert, den ich sowieso ausprobieren wollte, da mir allein beim Anblick der Bilder das Wasser im Munde zusammengelaufen ist.
Der Blog nennt sich "1x umrühren bitte"  und enthält jede Menge interessante Einträge und Rezepte.
Empfehlenswert, wirklich.
Das Originalrezept zum Kuchen fndet ihr hier - Walnuss-Mandel-Amaretto-Kuchen.
Die Bloggerin hat den Kuchen für sich selbst schon ein wenig abgeändert und auch ich musste ein paar kleine Änderungen vornehmen, da nicht alle Zutaten, bzw. nicht die gewünschten Mengen, im Hause waren.
Dieser Kuchen ist schnell gemacht, sieht cool aus und ist bestimmt lecker (konnte leider nur vom Teig naschen, man verschenkt ja keine angeschnittenen Kuchen *g*).
Ich habe meinen Teig übrigens auf 2 Miniformen (16cm  und 14cm Durchmesser) aufgeteilt und somit einen 2-stöckigen Kuchen herausbekommen - das kleine bisschen Extraflair zum Geburtstag eben ;-)
Wenn man ihn ohne Amaretto backt (vielleicht dann mit Mandelöl oder so), ist er sicher auch für kleine Kinder geeignet (und ein echter Hingucker für Kinderaugen ist er allemal).

Walnuss-Mandel-Amaretto-Kuchen

Handwerkszeug:
- 2 Springformen, 1x 16cm und 1x 14cm Durchmesser
- Butter+Mehl für die Formen

Zutaten:

- 150g Zucker (mit Vanille aromatisiert, also Vanillezucker zB)
- 150g weiche Butter
- 100g gemahlene Mandeln
- 2 Eier
- 40g Mehl
- 1/8 TL Backpulver
- 100g Walnüsse, grob gehackt
- Schokochips (1/3 Tüte)
- 40ml Amaretto

Zubereitung:
Die beiden Formen fetten und mehlen, Backofen auf 160° (Ober/Unterhitze, ich habe ca. 140° Umluft genutzt) vorheizen.

Butter mit Zucker cremig rühren, Mandeln unterheben.

Jeweils ein Ei gut unterschlagen, bis beide Eier im Teig sind.
Mehl und Backpulver einrühren.
Walnüsse und Amaretto beigeben und gut rühren.
Zum Schluss schnell die Schokochips unterziehen - aber nicht zu lange rühren!
Teig auf beide Formen aufteilen und ruhig relativ hoch einfüllen - durch die geringe Menge Backpulver geht der Teig nicht besonders auf.

Ca. 45 Minuten backen - oder so lange, bis die Stäbchenprobe zeigt, dass der Kuchen fertig ist.

Bei Bedarf (Oberfläche wird zu braun) die Temperatur etwas nach unten regeln.

Wenn der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen holen und die Springformränder entfernen (mit einem spitzen Messer Kuchen lösen) und umgedreht auf eine Glasplatte stürzen.

(Dies drückt die aufgegangene Oberseite ein wenig flach! Jedoch setzen wir den Kuchen so zusammen, dass die ganz flache Unterseite oben liegt, so dass der Kuchen ebenmäßiger wirkt!)

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, Lieblingsglasur vorbereiten (zB weiße Schokolade) und zuerst den Teil mit 16cm Durchmesser damit bestreichen.

Den kleineren Teil aufsetzen, festdrücken und ebenso mit Glasur bestreichen.
Mit Smarties verzieren :-)

1 comments:

  1. Das nächste Mal musst du noch einen für dich backen, der ist nämlich soooo lecker. ;-) Mir gefällt die Idee mit dem weissen Schokoüberzug. Gut gemacht!

    ReplyDelete

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates