Monday, November 29, 2010

Weihnachtsplätzchen mit Royal Icing

Weihnachtszeit - Plätzchenzeit.
Mit der Mama am Tisch stehen und Plätzchen ausstechen, die süßen Kleinigkeiten später liebevoll verzieren, Zimtduft in der Küche, Mehl an den Händen und an den Kleidern und der leckere Geschmack frischer Plätzchen auf der Zunge.
Dies gehört eindeutig in die Top10 der schönsten Kindheitserinnerungen.
Und da wir schon Ende November haben und ich möchte, dass meine Tochter eine schöne Kindheit zum daran erinnern hat - haben wir letzte Woche die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken.
Für mich gab es im Übrigen auch eine Premiere, denn ich habe zum ersten Mal "Royal Icing" hergestellt und benutzt - das Ergebnis war nicht überragend, aber sehr lehrreich.
Das wird wiederholt!
Ok, bevor ich anfange, hier die obligatorischen Danksagungen:
1. Chefkoch.de - immer wieder faszinierend

Zutaten Plätzchen:
- 500g Mehl
- 250g Zucker
- 250g Butter, Zimmertemperatur
- 2 Eier
- 1/2 Paket Backpulver
- Gewürz wie Vanille, Zimt, etc.(Geschmackssache)

Zubereitung Plätzchen:
Ok, hier kann man nicht viel falsch machen :-) Einfach alle Zutaten in eine Schüssel werfen und zu einem glatten Teig verkneten.
Ich stelle den Teig dann ganz gerne (abgedeckt) eine zeitlang in den Kühlschrank, damit er beim Ausrollen nicht so arg klebt.
Die weitere Vorgehensweise dürfte bekannt sein ^_^
 Die Arbeitsfläche gut mehlen (oder Backmatte zusammen mit weniger Mehl verwenden), einen kleinen Teil von Teig abzupfen, zu einer Kugeln rollen und dann mit einem Nudelholz ausrollen.
Je dünner, desto schneller fertig und desto feiner.
Trotzdem mache ich es lieber nicht zu dünn, denn dann brechen die Plätzchen gerne schon mal beim hinüberhieven auf das Backblech.
Der eigentliche Spaß hierbei ist, dem Töchterchen zuzusehen, wie sie das Ausstechen für sich angeht, welche Formen sie wählt und wie viel Spaß sie dabei hat. :-)
Die Plätzchen kommen dann bei ca. 150-175° (Umluft) in den Ofen, bis sie leicht gebräunt sind. 

1. Ich backe immer lieber auf 150°, als viel heißer, da mein Ofen viel Power hat - dies kann bei euren Öfen natürlich ganz anders sein.
2. Je nachdem wie dick/dünn eure Plätzchen sind, kann die Zeit im Ofen von 5 über 10 oder sogar 15 Minuten variieren. Das ist dann leider eine Erfahrungssache.

Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, wird das Blech aus dem Ofen geholt und die Plätzchen auf einen Teller oder in ein Brotkörbchen transferiert, um dort gut auszukühlen.

Zutaten Royal Icing:
- ein Eiweiß
- 250g Puderzucker
- etwas Vanille

Zubereitung Royal Icing:
Natürlich muss man kein Royal Icing nutzen. Zum Verzieren kommt auch der normale Zuckerguss oder eine Kuvertüre in Frage.
Ich hatte diesmal aber Lust auf diesen Eiweißspritzguss.
In dem gelinkten Blogeintrag ist die Herstellung noch viel ausführlicher beschrieben und ich habe mich nicht zu 100% daran gehalten.
Trotzdem ist der Guss etwas geworden ;-)

Eiweiß (ohne Fäden) in einem Becher steifen, dabei immer wieder kleine Portionen von dem Puderzucker beimischen und danach für 30 Sekunden schlagen, bevor die nächste Fuhre zugegeben wird.
Vanille nach Geschmack hinzufügen und weiter schlagen, bis das Ganze eine feste, cremige Konsistenz erreich hat.
Das Icing kann nach Belieben noch eingefärbt werden - ich habe dafür rote Lebensmittelfarbe (flüssig) hinzugegeben und nochmals gut verrührt.
Dann wird das Icing in einen Spritzbehälter (Plastiktüte mit abgeschnittener Ecke, Wasserpritze, was auch immer) gegeben und in gewünschter Form aus die Plätzchen gespritzt.
Über Nacht stehen und trocknen lassen (das Icing wird sehr hart und somit gut transportfähig).

Hier meine gemachten Erfahrungen:

1. Die Masse ist sehr dick und es benötigt Kraft, sie zu spritzen. Dafür wird sie aber auch bombenfest.

2. Wenn man es leichter haben möchte, einfach mit Wasser verdünnen - aber sehr sehr sparsam, ansonsten wird es schnell viel zu flüssig. Langsam herantasten!

3. Man kann die Außenränder mit der sehr festen Masse spritzen und mit der verdünnten Masse füllen (mit einem Zahnstocher verstreichen).


0 comments:

Post a Comment

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates