Monday, September 20, 2010

Spongebob, Silpat & Schokolade

Und wieder lange nichts voneinander gehört, gelle? Gibt eben nicht jeden Tag etwas zu Berichten bzw zu Backen.
Und wenn die bessere Hälfte am Samstag bis drei Uhr nachmittags Arbeiten muss, man danach noch eben Einkaufen fährt und wenigstens den Sonntag ruhig verbringen möchte ... ja dann bleibt eben nicht mehr viel Zeit zum Bloggen.
Aber egal, dafür gibt es heute ein paar kleine Neuigkeiten.


Hier ist meine erste neue Errungenschaft: eine Spongebob-Backform! Ich persönlich stehe ja nicht so auf die gelbe Quetschbirne, aber dafür mein kleiner Neffe um so mehr.
Und eben dieser hat in gut zwei Wochen Geburtstag ^.^ 
Was würde da näher liegen, als dem kleinen Zwergnase eine Freude zu bereiten und ihm seinen Zeichentrickhelden auch mal als Kuchen zu servieren?
Ich habe mir das so gedacht, dass ich einen Biskuit rein aus Eiweißmasse (Angel Food) backe - die Besonderheit an diesem Biskuit ist, dass er fast weiß aus dem Ofen kommt und Lebensmittelfarbe sehr gut annimmt. Ähm, vor dem Backen natürlich =P
Heißt, wenn ich den Teig mit Lebensmittelfarbe gelb färbe, habe ich nicht nur einen leicht-gelben Biskuitteig wie es sonst der Fall wäre, sondern einen richtig satt-gelben.
Zumindest in meiner Theorie.
Mir erscheint die Form etwas flach, daher bin ich mir nicht sicher, ob man den Kuchen gut halbieren und füllen können wird. Fall es der Fall sein sollte, hatte ich entweder an eine gelbe Vanillebuttercreme oder eine braune Schokocreme gedacht (wobei ich eher zu der Braunen tendiere, damit etwas Kontrast reinkommt).
So, dann überzieht man ja Kuchen normalerweise noch .. dies müsste mit einer sehr dünnen Glasur geschehen, damit man die ganzen Linien hinterher noch erkennt.
Es würde sich also ein dünnes Frischkäsefrosting (Vanillegeschmack?) anbieten - natürlich gelb gefärbt.
Für den unteren Teil müsste ich einen Teil Frosting zur Seite stellen und weiß lassen (Hemd) und einen Teil braun einfärben (Hose).
Sobald der gelbe Teil getrocknet ist, müssten mit den Resten Verzierungen vorgenommen werden (Augen, Pupillen, Krawatte, Zähne, etc.) und wiederrum gut trocknen.
Eigentlich hätte man dann, theoretisch, schon einen supersüßen Spongebob parat. Aber ich habe im Kaufland noch gefärbtes Figurenmarzipan und "Essknete" erspäht. Wäre dies nicht die perfekte Gelegenheit, um diese beiden Sachen "unbedingt" mal kaufen zu "müssen", damit der Gute noch Arme&Hände bekommt? *grins*
Naja, ich werde den Schwammkopf im Laufe der nächsten 14 Tage mal vorbacken und schauen, wie gut meine Theorie in der Praxis ist :-)


Meine zweite Errungenschaft vom Samstag - ein Silpat =D Ähm, ok, kein original Silpat ;-) aber eine Backmatte aus Silikon (mein Schatz rechtfertigte die Ausgabe mit: "dann brauchst du ja nie wieder Backpapier" .. yay, so einfach ist das ^.^ ).
Ich freue mich wie ein(e) Schneekönig(in).
Ausserdem haben wir jede Menge frisches Obst mitgebracht (Orangen, Feigen, Pflaumen, Nektarinen und Äpfel) .. ich weiß gar nicht, was ich als Erstes backen soll (bzw. ob ich nicht wieder mal einen feinen Likör ansetzen soll).

Beim Ausräumen unseres "Leckerschranks" bin ich auf diese "Schätzchen" gestoßen. Eine Zeit lang haben meine Eltern bei fast jedem Besuch eine Dose QS mitgebracht.
Das Problem war nur, dass einige Sorten weder bei mir noch bei meinem Schatz gut ankommen und diese immer übrig bleiben.
Am Ende hatte ich dann 4 Dosen mit je einer handvoll Bonbons, die keiner mehr essen wollte. Die habe ich dann in einer Dose zusammengeschüttet und bis heute vergessen.
Und da sind sie nun. Irgendwie zu schade zum wegschmeissen.
Eine Ahnung, wie ich sie verwenden soll habe ich aber auch noch nicht. *grübel* Naja, mal schauen, irgendwas fällt mir schon ein (Muffinfüllung, Cookies .. irgendwas in der Art).

So, das wäre es erstmal. Vielleicht folgt heute oder morgen ja noch ein Bericht, lasst euch überraschen ;-)

0 comments:

Post a Comment

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates