Friday, September 3, 2010

Leberkäspastetchen

Am Dienstag war Einschulung meines kleinen Neffen. Von der Veranstaltung an sich haben kleine Leute wie ich nicht viel mitbekommen - ausser ein wenig Viertklässlergesang. Allerdings hatten wir strahlend blauen Himmel und die Sonne hat gelacht .. von daher: war schon schön.
Und am Allerschönsten war dann natürlich die Familienfeier hinterher. :-) Als Mitnehmsel haben wir beim Abschied abends 2 riesige Eimer Salat bekommen. Bulgur- und Krautsalat ... yumyum!
Natürlich wollten wir den am nächsten Abend auffuttern; die große Frage war nur: Was essen wir denn dazu?
-> Kühlschrankcheck!
Ergebnis: 
- eine Packung Leberkäs, der noch bis Ende der Woche wegmuss
- viel Frischkäse
- mehrere Packungen Feta
- eine Packung Maasdamer

Na lässt sich daraus etwas zaubern? Aber klar ^.^




Zutaten:

- 8 Scheiben Tiefkühlblätterteig (je 75g)

- 2 Scheiben Lebekäs
- 3 Scheiben Maasdamer
- eine Packung Feta
- 3 EL Tomatenmark
- 100g Frischkäse
- Knoblauch
- Thymian
- Rosmarin
- Basilikum


Zubereitung:


Ofen auf 200° (Umluft) vorheizen und den Blätterteig aus dem Tiefkühler holen. Platten ca. 10 Minuten auftauen lassen.
Muffinblech für 12 Muffins hervorholen.
Sobald der Teig aufgetaut ist, jede Platte in der Mitte durchschneiden, so dass 12 kleine Rechtecke entstehen. Jedes Rechteck in eine Muffinform legen und nach untenhin festdrücken (die 4 Ecken müssen noch überstehen).
2 ganze Platten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren (ich hatte von der Füllung noch Reste übrig, die ich mithilfe dieser Platten in 2 Blätterteigtaschen verwandelt habe).


Für die Füllung werden Leberkäs, Maasdamer und Feta in kleine Stücke geschnitten und in eine Schüssel gegeben.
Das Tomatenmark und den Frischkäse gibt man bei und vermischt das Ganze. Mit den Gewürzen kann man die Masse nach Belieben abschmecken.
Jetzt können die kleinen Pasteten befüllt werden. Ruhig bis an den oberen Rand, aber nicht wie einen Hügel anhäufen, es soll schon relativ glatt sein.
Jetzt faltet man die Ecken zusammen und verschließt so die Pasteten - gut festgedrückt halten sie, auch ohne mit irgendwas verklebt zu werden.

Die Form kann jetzt für 15-20 Minuten in den Ofen. Für einer schönere Oberflächenfarbe könnt ihr die Leckerlies noch mit etwas Eigelb bestreichen.
Ergibt 12 pizza-ähnliche Pasteten, die eine leckere Beilage zu den Salaten gebildet haben. 
Oder auch andersherum. Wie man es nimmt.

Macht satt, schmeckt und ist im Handumdrehen erledigt :-)

0 comments:

Post a Comment

 

Cookienelle Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang

Blogger Templates